Der Klimawandel lässt sich nicht wegdiskutieren. Daher hat sich Österreich auf internationaler Ebene zurecht zur Reduktion der CO2-Emissionen verpflichtet. Nun geht es darum, geeignete klimapolitische Instrumente für die Bepreisung der CO2-Emissionen in den Bereichen zu finden, die nicht in den europäischen Emissionszertifikatehandel einbezogen sind...

05.02.2020 | Öffentliche Finanzen

Kurzanalyse 11: Reformstau bei der deutschen Einkommensteuer

Die deutsche Volkswirtschaft wächst im Schneckentempo. So hat das Bruttoinlandsprodukt im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent zugelegt und auch für das Jahr 2020 wird lediglich mit einem geringfügig höheren Wachstum gerechnet. Davon ist auch Österreich betroffen, denn rund 30 Prozent der Ausfuhren gehen nach Deutschland...


25.01.2020 | Öffentliche Finanzen

Kurzanalyse 10: Steuerreform und Nulldefizit sind erreichbar

Das aktuelle Regierungsprogramm sieht eine Steuerentlastung der Beschäftigten und der Unternehmen vor. Konkret sollen bei der Einkommensteuer die erste, zweite und dritte Stufe des Steuertarifs von 25 auf 20 Prozent, von 35 auf 30 Prozent und von 42 auf 40 Prozent gesenkt werden...


20.01.2020 | Wettbewerbsfähigkeit

ECI 2020/Q1: Wettbewerbsfähigkeit legt kraftvoll zu

Österreichs Wettbewerbsfähigkeit startet trotz abflachender Konjunktur kraftvoll in die neue Dekade. Der EcoAustria-Wettbewerbsfähigkeit (ECI) legt im Vergleich zum Vorquartal um 2,7 Punkte zu und liegt mit 100,7 Punkten nun auf dem höchsten Wert seit 2016...


15.01.2020 | Öffentliche Finanzen

Kurzanalyse 9: Einkommen- und Körperschaftsteuer: 35.000 Jobs mehr

Die Reformpläne der neuen Bundesregierung zur Entlastung von Beschäftigten und Unternehmen gehen in die richtige Richtung. Derzeit kommt nur gut die Hälfte dessen bei den Arbeitnehmern an, was die Unternehmen für die Stunde Arbeit zahlen...


07.01.2020 | Wettbewerbsfähigkeit

Neue Regierung: eine Chance für Österreich!

Die neue Bundesregierung bietet eine große Chance für Österreich. Wenn es gelingt, die Ziele der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit zu verbinden, kann Österreich eine Vorbildfunktion für viele Länder übernehmen...


16.12.2019 | Soziale Sicherung

Kurzanalyse 8: Babyboomer in Pension - 19 Mrd. Euro Mehrausgaben bis 2030

Die Zahl der Pensionsbezieher und auch die Bezugsdauer werden in den kommenden Jahren anwachsen. Das ist mit einem deutlichen Anstieg der Ausgaben im Pensionssystem verbunden. Da dieser Ausgabensteigerung keine entsprechende Einnahmensteigerung gegenübersteht...


14.12.2019 | Digitalisierung

Policy Note 38: Negative Folgen der Netzneutralität berücksichtigen

Der Begriff der Netzneutralität ist in der öffentlichen Debatte äußerst positiv belegt. Bei dem in der öffentlichen Debatte überaus positiven Bild sind die negativen Folgen der Regulierung bislang nur unzureichend berücksichtigt worden...


06.11.2019 | Personalia

Felbermayr neuer Vorsitzender des EcoAustria-Beirats

Gabriel Felbermayr ist der neue Vorsitzende des Beirats von EcoAustria. Mit dem Präsidenten des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, einem der größten Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland, baut EcoAustria seine wissenschaftlichen Kompetenzen...


30.10.2019 | Arbeitsmarkt

Kurzanalyse 7: Bildung zahlt sich aus

Bildung ist einer der zentralen Treiber für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung eines Landes und auf individueller Ebene die Grundlage für den Erfolg am Arbeitsmarkt. Dabei gibt es im österreichischen Bildungssystem Verbesserungspotenziale...


19.10.2019 | Öffentliche Finanzen

Kurzanalyse 6: Trendwende von der Budget-Trendwende notwendig

Die laxe Budgetdisziplin im „freien Spiel der Kräfte“ hat gemeinsam mit der abflachenden Konjunktur deutliche Folgen für den Staatshaushalt. So hat das Bundesministerium für Finanzen jüngst an die EU-Kommission gemeldet...


15.10.2019 | Wettbewerbsfähigkeit

ECI 2019/Q4: Medizin gegen Wachstumsschwäche

Österreichs Wettbewerbsfähigkeit steht weiterhin vor großen Herausforderungen. Der EcoAustria-Wettbewerbsfähigkeitsindex (ECI) ist im Vergleich zum Vorquartal leicht zurückgegangen und liegt nun bei 98,0 Punkten...


28.09.2019 | Nationalratswahl 2019

Kurzanalyse 5: Wohlstand durch große Steuerreform erhöhen

Der Nationalrat hat letzte Woche die erste Stufe der im Mai 2019 angekündigten Steuerreform beschlossen. „Die Entlastung des Faktors Arbeit ist ein Schritt in die richtige Richtung für mehr Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung...


23.09.2019 | Öffentliche Finanzen

Policy Note 37: Keine Zeit für mangelnde Budgetdisziplin

Derzeit werden im Nationalrat zahlreiche Beschlüsse gefasst, von denen viele Auswirkungen auf das Budget haben. Auch aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung...


21.09.2019 | Nationalratswahl 2019

Kurzanalyse 4: Mehrbelastung durch Kalte Progression beenden

Die Abgabenbelastung in Österreich ist im internationalen Vergleich mit 42,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sehr hoch. „Bei der Abgabenbelastung liegt Österreich auf einem europäischen Spitzenplatz...


21.09.2019 | Academia

Ökonomenranking: EcoAustria-Direktor Thomas auf Rang 5

In Österreich, Deutschland und der Schweiz ist Ernst Fehr (Universität Zürich) weiterhin der einflussreichste Ökonom. Das zeigen die heute veröffentlichten Ökonomen-Rankings der Tageszeitungen „Die Presse“ ...


16.09.2019 | Wettbewerbsfähigkeit

Policy Note 36: Wirtschaftsstandort für mehr Wohlstand stärken

Nach der Wirtschaftskrise hat sich Österreich im internationalen Vergleich eher schwach entwickelt und einen Wachstumsrückstand zu vergleichbaren Volkswirtschaften in der Eurozone aufgebaut...


15.09.2019 | Nationalratswahl 2019

Kurzanalyse 3: Abgabenlast senken, bessere Leistungen erreichen

Österreichs Wirtschaft wächst derzeit langsamer. Hinzu kommen Unsicherheiten aus dem Ausland, wie die Wachstumsschwäche in Deutschland, der unklare Ausgang des Brexit sowie die zunehmenden Handelskonflikte weltweit ...


15.09.2019 | Öffentliche Finanzen

Policy Note 35: EcoAustria Europa Benchmarking: Bessere Leistungen mit weniger Ausgaben erreichen

Das EcoAustria Europa Benchmarking stellt in den Bereichen Verwaltung, Bildung und Gesundheit den Aufwendungen als Input entsprechende Leistungsindikatoren als Outputgrößen exemplarisch gegenüber.


07.09.2019 | Nationalratswahl 2019

Kurzanalyse 2: Ohne Reformen steigen die Staatsschulden ab 2029 wieder

Nachdem Österreich in den vergangenen zehn Jahren nur wenige maßgebliche Strukturreformen im Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik durchlaufen hat, sind auch in der letzten, verkürzten Legislaturperiode wenige größere ...


10 | 20 | 50 | alle