Pressegespräch: “Pensionsreformdiskussion: trügerische Hoffnung”

DI Johannes Berger
Leiter des Forschungsbereichs Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung

In der aktuellen Diskussion um die finanzielle Nachhaltigkeit des Pensionssystems wird scheinbar einhellig die Anhebung des effektiven Pensionsantrittsalters als geeignete Lösung des Problems angesehen. Dabei wird übersehen, dass ein Anstieg des tatsächlichen Pensionsantrittsalters zwar die Finanzierbarkeit der Pensionsversicherung kurzfristig erleichtert, die langfristige Nachhaltigkeit dadurch jedoch nicht gewährleistet wird.

Prof. Robert Holzmann (Ökonom und ehemaliger Direktor für Arbeit und Soziales bei der Weltbank) und Dr. Ulrich Schuh (Forschungsvorstand von EcoAustria), luden am 5. Dezember 2013 zu einem Pressegespräch und erläuterten, aufbauend auf einer Problemanalyse, mögliche Optionen einer überzeugenden Pensionsreform.