Klima, Umwelt, Energie

Eco Austria Jahresbericht 2022 prĂ€sentiert SchlĂŒsselmaßnahmen gegen Energieproblem und FachkrĂ€ftemangel

Der frisch veröffentlichte Bericht des Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria beleuchtet die wichtigsten wirtschaftlichen Entwicklungen des vergangenen Jahres in Österreich. Zu den grĂ¶ĂŸten Herausforderungen gehörten 2022 insbesondere die steigenden Energiepreise, eine hohe Inflation sowie langfristige Probleme wie der demografische Wandel, der Klimawandel oder der FachkrĂ€ftemangel.

EcoAustria Policy Note 53: Industrie-, Technologie- und Klimapolitik gemeinsam denken!

Die EU-Kommission hat im Februar 2023 den Green Deal Industrial Plan for the Net-Zero Age vorgestellt. Diese Initiative soll den Übergang zu einer nachhaltigeren und klimafreundlicheren Produktion von in Europa industriell hergestellten GĂŒtern unterstĂŒtzen. Eine nachhaltige Ökonomie erfordert jedoch nicht nur eine Umstellung der Produktion.

Kurzanalyse 20: Aspekte der handelsrechtlichen Ausgestaltung des CO2-Grenzausgleichs in der EU

In einer aktuellen Kurzanalyse hat sich EcoAustria mit der handelsrechtlichen Ausgestaltung bei der EinfĂŒhrung des CO2-Grenzausgleichs (CBAM) in der EU befasst. Dieser soll dazu dienen, der Abwanderung von Unternehmen aus CO2-intensiven Industrien vorzubeugen und somit eine reine Verlagerung der entstehenden Emissionen in andere Erdteile zu vermeiden.

Research Paper 22: Bewertung der Auswirkungen von IKT-Kernelementen auf CO2-Emissionen: Aktuelle Erkenntnisse aus OECD-LĂ€ndern

Diese Analyse zielt darauf ab, politische EntscheidungstrĂ€gerInnen ĂŒber die tatsĂ€chliche Klimarelevanz des IKT-Ökosystems zu informieren, indem wir fundierte empirische Belege fĂŒr den Nettoeffekt verschiedener IKT-Kernelemente auf der Grundlage aktueller Paneldaten zu OECD-LĂ€ndern liefern.