Pressemitteilungen

Sinkende Emissionen und positive Wachstumsraten hÀngen zusammen

In einer Zeit, in der Klimaschutz und die Begrenzung des Klimawandels mehr denn je im Zentrum nationaler und internationaler BemĂŒhungen stehen, bringt eine neue Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria, durchgefĂŒhrt im Auftrag von oecolution austria, entscheidende Erkenntnisse zur Debatte um die wirtschaftliche Strategie fĂŒr die Erreichung der Klimaziele.

Sinkende Emissionen und positive Wachstumsraten hÀngen zusammen Read More »

Economics of AI Conference beleuchtete Potenziale, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der KĂŒnstlichen Intelligenz in Europa

Die vom Wirtschaftsforschungsinstitut EcoAustria und vom Think Tank AI Austria organisierte “Economics of AI Conference” brachte vergangenen Freitag fĂŒhrende Expert:innen aus Wirtschaft und Forschung zusammen, um ĂŒber die ökonomischen Effekte von KĂŒnstlicher Intelligenz zu diskutieren.

Economics of AI Conference beleuchtete Potenziale, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der KĂŒnstlichen Intelligenz in Europa Read More »

Ausbau der Kinderbetreuung bis 2030 mit Mehrkosten von bis zu 4,5 Mrd. Euro verbunden

In einer aktuellen Studie hat das Wirtschaftsforschungsinstitut EcoAustria die finanziellen Mehrkosten sowie den zusĂ€tzlichen Personalbedarf eines Ausbaus der institutionellen Kinderbetreuung in Österreich berechnet.

Ausbau der Kinderbetreuung bis 2030 mit Mehrkosten von bis zu 4,5 Mrd. Euro verbunden Read More »

Direktorin Monika Köppl-Turyna erhĂ€lt den Grete Rehor-Preis fĂŒr herausragende Forschungsleistungen in der Kategorie „Wirtschaft“

Monika Köppl-Turyna, Direktorin des Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria, wurde gestern im Rahmen der Verleihung des „Österreichischen Frauenpreises“ mit dem Grete Rehor Preis in der Kategorie “Wirtschaft” ausgezeichnet.

Direktorin Monika Köppl-Turyna erhĂ€lt den Grete Rehor-Preis fĂŒr herausragende Forschungsleistungen in der Kategorie „Wirtschaft“ Read More »

Budgethearing: Statement von EcoAustria Direktorin Monika Köppl-Turyna fĂŒr NEOS

Statement von Priv.-Doz. Dr. Monika Köppl-Turyna im Rahmen des Budget-Hearings im Nationalrat: „Die akute wirtschaftliche Krise im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie liegt zwar noch nicht ganz hinter uns, aber Österreich befindet sich wieder auf stabilem Wachstumskurs …

Budgethearing: Statement von EcoAustria Direktorin Monika Köppl-Turyna fĂŒr NEOS Read More »

Auswirkungen der Energiepreisentwicklungen auf Oberösterreichs Wirtschaft

Die vorliegende Studie im Auftrag der Industriellenvereinigung Oberösterreich zeigt, dass Oberösterreich aufgrund seiner EnergieintensitÀt stÀrker von diesen Entwicklungen betroffen ist als andere BundeslÀnder.

Auswirkungen der Energiepreisentwicklungen auf Oberösterreichs Wirtschaft Read More »

Volkswirtschaftliche Effekte der Digitalisierung

Digitale Technologien stellen eine Grundlagen- und Mehrzwecktechnologie fĂŒr die Ökonomie, fĂŒr die Gesellschaft sowie fĂŒr die Verwaltung und Organisation des öffentlichen Gemeinwesens dar. Die vorliegende wirtschaftswissenschaftliche Betrachtung stellt die volkswirtschaftliche Bedeutung von Digitalisierung in den Vordergrund. Der Fokus liegt auf der Nutzung von digitalen Technologien sowie ihren WirkungskanĂ€len und Effekten.

Volkswirtschaftliche Effekte der Digitalisierung Read More »

Eco Austria Jahresbericht 2022 prĂ€sentiert SchlĂŒsselmaßnahmen gegen Energieproblem und FachkrĂ€ftemangel

Der frisch veröffentlichte Bericht des Wirtschaftsforschungsinstituts EcoAustria beleuchtet die wichtigsten wirtschaftlichen Entwicklungen des vergangenen Jahres in Österreich. Zu den grĂ¶ĂŸten Herausforderungen gehörten 2022 insbesondere die steigenden Energiepreise, eine hohe Inflation sowie langfristige Probleme wie der demografische Wandel, der Klimawandel oder der FachkrĂ€ftemangel.

Eco Austria Jahresbericht 2022 prĂ€sentiert SchlĂŒsselmaßnahmen gegen Energieproblem und FachkrĂ€ftemangel Read More »